Sonntag, 29 November 2020 17:07

Newsletter November 2021 Empfehlung


INHALT:

1. Replacement des Jahres 2020: Tierversuche zur Untersuchung des Krebsrisikos (Karzinogenität)
2. NEUIGKEITEN
3. TERMINE
4. BEMERKUNGEN

CONTENT:

1. Replacement of the Year 2020: Animal experiments to Investigate the Risk of Cancer (Carcinogenicity)
2. NEWS
3. EVENTS
4. FINAL REMARKS

----------------------------------------------


Replacement des Jahres 2020: Tierversuche zur Untersuchung des Krebsrisikos (Karzinogenität)

An dieser Stelle informieren wir über Karzinogenitätstests - Tests zur Feststellung, ob eine Substanz Krebs auslösen kann oder nicht. Das Wissen darüber ist notwendig, um Stoffe richtig zu klassifizieren, ihre Nutzung mit ihnen zu verbieten, sie einzuschränken oder zumindest Sicherheits-/ Warnhinweise beim Umgang mit ihnen an die Hand zu geben. Beispiel: die Verwendung des Pestizids Linuron ist seit 2018 in der EU unter anderem wegen seiner karzinogenen Eigenschaften verboten.

Bislang werden derartige Tests an Nagetieren durchgeführt. Seit einiger Zeit sind Regulationsbehörden, Industrie und Wissenschaft darin übereingekommen, dass die Tests am Tier nicht mehr zwingend notwendig sind – in erster Linie deshalb, weil zum Zeitpunkt des Beginns dieser Tests bereits ausreichend Informationen aus Tierversuchen über eine mögliche Krebsgefahr beim Menschen vorliegen. Jedoch ist die entsprechende Vorschrift noch immer nicht gestrichen worden und diese für das Tier zum großen Teil hochbelastenden Tests werden weiter durchgeführt…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/


Replacement of the Year 2020: Animal experiments to Investigate the Risk of Cancer (Carcinogenicity)
Here, we provide information about carcinogenicity tests – tests to determine whether a substance can cause cancer or not. The knowledge is necessary to classify correctly, prohibit their use, provide limitations for their application or at least offer safety advice/ warnings. For example, the use of the pesticide Linuron has been banned in the EU since 2018, among other things because of its carcinogenic properties.

Up to now, such tests have been performed on rodents. For some time, regulatory authorities, the Industry and academia agreed, that animal testing should be no longer mandatory – primarily because at the time of the beginning of such tests there is already sufficient information available from animal experiments to estimate a possible risk of cancer in humans. However, the corresponding regulation is still not deleted and these tests, which are to a large extent highly stressful for the animal, are continued.

Read more: https://www.invitrojobs.com/

---------------------------------------------------------------------

                 
2. NEUIGKEITEN

Tierschutzforschungspreisverleihung an Thrombozytenforscherin aus Tübingen
Am 26. November wurde der 39. Tierschutzforschungspreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vergeben. Geehrt wurde Dr. Anne-Katrin Rohlfing von der Abteilung Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums Tübingen für ihre neue Methode zur Herstellung von gentechnisch veränderten Thrombozyten für die Grundlagenforschung und Testung…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/

Bund fördert nationale Plattform für Tierversuchsersatzmethoden mit 3 Millionen Euro
Bisher gibt es noch keine einheitliche Datenbank für diese Ersatzmethoden, die eine Übersicht über alle Methoden, Forschungsergebnisse und Anwendungszwecke bietet. Das ändert sich nun – der Bund fördert die konzeptionelle Entwicklung einer solchen Datenbank im ersten Schritt bis 2021 mit 3 Millionen Euro…

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/

Neuer Anlauf: Verfahren zum Ersatz des Draize-Test am Kaninchen
Würzburger Forscher vom Translationszentrum für Regenerative Therapien des Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung ISC und ein weiteres Team von Wissenschaftler*innen wollen ein menschliches in vitro-Corneamodell modifizieren und dort eine Messtechnik integrieren, die die Vorgänge in der Zellkultur nicht stört. Mit dem Modell wollen sie den häufig schwer belastenden Augenreizungstest am Kaninchen vollständig ersetzen.

Weiterlesen hier: https://www.invitrojobs.com/


2. NEWS

Animal protection research award to Thrombocyte researcher from Tübingen
On 26th November, the 39th Animal Welfare Research Prize of the Federal Ministry of Food and Agriculture (BMEL) was awarded. Dr. Anne-Katrin Rohlfing from the Department of Cardiology and Angiology at the University Hospital of Tübingen was honored for her new method of producing genetically modified platelets for basic research and testing…

Read more: https://www.invitrojobs.com/

Federal Government supports a National Platform for Replacement Methods to Animal Experiment with 3 Million Euros
To date, there is no standardized database for replacement methods that provides an overview of all methods, research results and application purposes. This is now changing - the federal government is funding the conceptual development of such a database in a first step until 2021 with 3 million euros…

Read more:  https://www.invitrojobs.com/

New attempt: Procedure to replace the Draize test on rabbits
Researchers from the Translational Center for Regenerative Therapies at the Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC in Würzburg and another team of scientists want to modify a human in vitro cornea model and integrate a measurement technique that does not disturb the processes in the cell culture. With their model, they want to completely replace the eye damage and eye irritation tests on rabbits, which are often very stressful…

Read more:  https://www.invitrojobs.com/


                        -----------------------------------------------------------------


3. TERMINE/EVENTS

December 3 – 4, 202

International MicroNanoConference 2020, online.

Read more: https://www.micronanoconference.org/

March 12 - 26, 2021

SOT Annual Meeting and ToxExpo. Virtual Conference.

Read more: https://www.toxicology.org/events/am/AM2021/index.asp

May 18 - 21, 2021

JRC Summer School on "Non-animal Approaches in Science: The Three R...evolution". Ispra, Italy or online.

Read more: https://ec.europa.eu/jrc/en/event/conference/jrc-summer-school-non-animal-approaches-science-3

August 22 - 26, 2021

11th World Congress 2021: 3Rs in transition: From Development to Application. MECC Maastricht, The Netherlands.

Read more: https://wc11maastricht.org/

New date!!

February 2 - 3, 2021

Commission Scientific Conference “Towards replacement of animals for scientific purposes – online event.

Read more: https://ec.europa.eu/environment/chemicals/lab_animals/events_en.htm


-----------------------------------------------------------------


4. BEMERKUNGEN

Möchten Sie gerne kostenlos auf InVitro+Jobs ein Stellenangebot, eine Abschlussarbeit oder ein Praktikum anbieten? Schicken Sie uns eine kurze Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser Service ist kostenlos.

Bemerkungen, Anregungen und Kritik nehmen wir gerne entgegen.
Die Plattform InVitro+Jobs unterstützt die ethisch vertretbare, moderne und wissenschaftlich begründete Forschung ohne Tierversuche. InVitro+Jobs ist ein Projekt von Menschen für Tierrechte, einer gemeinnützigen Tierrechtsorganisation.

Es grüßt Sie herzlichst
Ihr InVitro+Jobs-Team
 
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Sie können sich jederzeit aus der Newsletter-Empfängerliste austragen lassen.
Senden Sie dafür eine eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Editorial InVitro+Jobs.com:
Fon: +49 (0) 30 530 263 77
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.invitrojobs.com

InVitro+Jobs ist ein Projekt von:
Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.
Vorstand: Christina Ledermann (Vorsitzende), Susanne Pfeuffer (stellv. Vorsitzende), Dr. Ute Teichgräber, Judith Reinartz, Carolin Spicher
Bundesgeschäftsstelle
Severinusstr. 52, 53909 Zülpich
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.tierrechte.de
Menschen für Tierrechte ist eine gemeinnützige Organisation. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar. Erbschaften und Vermächtnisse sind von der Erbschaftssteuer befreit.
Der Verband wird beim Finanzamt Düsseldorf-Mettmann unter der Steuernummer 147/5786/0901 geführt. Vereinsregister Amtsgericht Bonn 20 VR 4826.

                        -----------------------------------------------------------------

4. FINAL REMARKS
 
Would you like to submit an offer of employment, internship or thesis assignment free of charge? You can easily send us a short e-mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
 
All our services are free of charge.

We would be glad to receive any comments, suggestions or criticism.
Our platform supports ethically justifiable, modern and scientifically founded research free of animal use.

InVitro+Jobs is a project of People for Animal Rights Germany, a non-profit organization.
 
Yours,
The InVitro+Jobs team
----------------------------------------------------------------------------------------------------
You can unsubscribe this Newsletter at any time by sending an e-mail to
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Editorial InVitro+Jobs.com:
Fon: +49 (0) 30 530 263 77
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.invitrojobs.com

InVitro+Jobs is a project of:
People for Animal Rights Germany (PARG) -
The Federal Association Against Vivisection
Board: Christina Ledermann (chairwoman), Susanne Pfeuffer (vice-
chairwoman), Judith Reinartz, Carolin Spicher, Dr. Ute Teichgräber
Severinusstr. 52, 53909 Zülpich
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.tierrechte.de
People for Animal Rights is a non-profit organization. Donations and membership fees are tax deductible. Heritages and general legacies are tax exempt. The organization is registered with the Düsseldorf-Mettmann tax office under the tax identification number 147/5786/0901.
Vereinsregister Amtsgericht Bonn 20 VR 4826.

 

 

Mehr in dieser Kategorie: « Newsletter Mai 2020