InvitroJobs für tierversuchsfreie Forschung

Invitro+Jobs

Die Internetplattform zur
tierversuchsfreien Forschung

  • Arbeitsgruppen und Wissenschaftsnetworking
  • Jobbörse, Abschlussarbeiten und Praktika
  • News rund um die in vitro-/in silico-Forschung
  • Infos zu Forschungsförderungen

Neueste Meldungen aus der InVitro-Welt

  • Arf1 als Schaltstelle für den Abbau von gespeichertem Fett
    Eine ForscherInnengruppe um Prof. Dr. Anne Spang am Biozentrum der Universität Basel hat den Fettstoffwechselprozess in Hefezellen und menschlichen Zellen genauer untersucht. Sie fanden heraus, dass das Protein Arf1 dafür sorgt, dass bei Bedarf die in den Zellen gespeicherten Lipide von den Lipidtröpfchen in die Mitochondrien transportiert werden.
    Geschrieben am %PM, %20 %662 %2023 %14:%Sep weiterlesen...
  • Alzheimerforschung in vitro: "Sportprotein" Irisin hilft beim Abbau von Amyloid-β
    WissenschaftlerInnen um Prof. Dr. Rudolph Tanzi, Direktor der Genetics and Aging Research Unit am Massachusetts General Hospital der Harvard University in Boston haben mit einen in vitro-Alzheimermodell die Mechanismen aufgeklärt, die der Amyloid-β-Reduktion zugrunde liegen, wenn das Muskelprotein Irisin verfügbar ist.
    Geschrieben am %PM, %20 %579 %2023 %12:%Sep weiterlesen...
  • Ursula M. Händel-Tierschutzpreis: Neue Bewerbungsrunde
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) schreibt zum zehnten Mal den Ursula M. Händel-Tierschutzpreis aus. Ziel des Preises ist die Auszeichnung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich besonders um die Förderung des Tierschutzes in Wissenschaft und Forschung verdient machen.
    Geschrieben am %AM, %19 %539 %2023 %11:%Sep weiterlesen...
  • Aufdeckung genetischer Grundlagen für die Entstehung von Autismus im Hirnorganoid
    ForscherInnen um Prof. Jürgen Knoblich haben ein tierfreies Verfahren entwickelt, mit dem Zelltypen und genregulatorische Netzwerke des Menschen identifiziert werden können, welche Autismus zugrunde liegen. Mit Hilfe von Hirnorganoiden, komplexer Genetik und Deep Learning klärte ein ForscherInnen-Team vom Institut für Molekulare Biotechnologie (IMBA) in Wien und der Treutlein-Gruppe der ETH Zürich die Auswirkungen mehrerer Mutationen in einzelnen Zellen, die zu Autismus führen.
    Geschrieben am %AM, %19 %502 %2023 %11:%Sep weiterlesen...
  • Europäische Union: Human Brain Projekt abgeschlossen
    Am 12. September ist die zehnjährige Förderperiode des Europäischen Flaggschiffprojekts Human Brain Projekt (HBP) mit einer zweitägigen wissenschaftlichen Abschlussveranstaltung am Forschungszentrum Jülich beendet worden.
    Geschrieben am %PM, %14 %810 %2023 %18:%Sep weiterlesen...
  • Berlin: ERC Grant zur Erforschung vernachlässigter Erkrankungen
    Ein Wissenschaftler des Berlin Institute orf Health (BIH) hat den diesjährigen ERC Grant erhalten. Mit Hilfe von KI wird er krankheitsrelevante Gene entdecken und damit bessere Behandlungsmöglichkeiten fördern.
    Geschrieben am %PM, %14 %770 %2023 %17:%Sep weiterlesen...