Forschung und Methoden

Arbeitsgruppen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über Arbeitsgruppen, die sich mit der Entwicklung von tierversuchsfreien Verfahren befassen oder bevorzugt auf diese zurückgreifen.

Zum einen haben Studierende damit die Möglichkeit, sich bei der Suche nach Abschlussarbeiten und Praktika direkt an die jeweiligen Ansprechpartner der Arbeitsgruppen zu wenden. Wir bitten alle Interessenten, sich vor der Kontaktaufnahme über den Inhalt der Forschung der jeweiligen Einrichtung eingehend zu informieren. In der Regel bieten die zu den Arbeitsgruppen angegebenen Websites einen guten Einblick.

Zum anderen möchten wir einen Überblick über Arbeitsgruppen geben, die mit tierversuchsfreien Methoden arbeiten oder diese sogar entwickeln. Dies soll auch der Vernetzung der Arbeitsgruppen dienen, um letztlich einen weiteren Baustein zu einer Beförderung der Forschung mit tierversuchsfreien Methoden beizutragen – einer fortschrittlichen und ethisch vertretbaren Forschung.

Wir versuchen, die Liste regelmäßig zu aktualisieren und freuen uns, wenn sich weitere Arbeitsgruppen finden, die in die Liste aufgenommen werden möchten. Senden Sie uns dazu bitte Ihre Daten per eMail an info[at]invitrojobs.com, oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Pro Eintrag können mehrere Kategorien in Frage kommen.

  • Toxikologie: hierzu zählt auch die Ökotoxikologie und die reine Substanztestung
  • Tissue Engineering: hier werden auch die Zellkulturen- und Lab-on-a-Chip-Entwicklungen aufgeführt
  • Krankheitsforschung: Grundlagen- oder angewandte Forschung zu Krebs, Parkinson etc.
  • Anatomie: hierunter fällt auch die Zell- und Entwicklungsbiologie
  • Immunologie: hierzu fällt auch die Forschung/Entwicklung von Antikörpern und Impfstoffen
  • Organforschung: Blutgefäße, Nieren, Leber etc.
  • Ausbildung: hierunter fällt auch die Weiterbildung
  • In silico-Methoden: in dieser Kategorie werden auch bildgebende Verfahren erfasst
  • Sonstiges: hirunter fallen z. B. Patientenstudien oder andere F&E-Arbeiten, die sonst nicht eingeordnet werden können

Artikel anzeigen...
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Johanna Plendl
  • Einrichtung Institut für Veterinär-Anatomie
  • Fachgebiet Toxikologie, Tissue Engineering, Organforschung, Ausbildung
  • Straße Koserstr. 20
  • Postleitzahl 14163
  • Stadt Berlin
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)30 - 838 53482
  • Fax +49 (0)30 - 838 53480
  • E-Mail plendl.johanna[at]vetmed.fu-berlin.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Etablierung von realitätsnahen In-vitro-Modellen der Angiogenese und Vaskulogenese, Identifizierung und Untersuchung pro- und antiangiogener Substanzen in vitro, Quantifizierung der In-vitro-Angiogenese zur Untersuchung der Wirkung pro- bzw. antiangiogener Substanzen auf zellulärer Ebene.

Christian-Albrechts-Universität Kiel

Sonntag, 19 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Sabine Fuchs
  • Arbeitsgruppe Experimental Trauma Surgery
  • Fachgebiet Tissue Engineering
  • Straße Arnold-Heller-Straße
  • Postleitzahl 24105
  • Stadt Kiel
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 431 - 597 19 93
  • E-Mail sabine.fuchs[at]uksh.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    In-vitro-Modelle der Alveolar-Capillar-Barriere mit primären humanen Zellen.

Universität Rostock

Sonntag, 19 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Jan Gimsa
  • Einrichtung Universitätsbereich MNF / Institut für Biowissenschaften (IfBI)
  • Fachgebiet Tissue Engineering, Organforschung
  • Straße Gertrudenstr. 11 a
  • Postleitzahl 18057
  • Stadt Rostock
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0) 381 - 498 - 6020
  • E-Mail jan.gimsa[at]uni-rostock.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Zellchipentwicklung und -technik, AC-elektrokinetische Methoden der Zellcharakterisierung und -manipulation sowie in Fluidhandling-Methoden. Kultivierung neuronaler Zellkulturen sowie Stammzellen auf Glas- und Siliziumchips, auf Eigenentwicklungen von Mikropumpen zur mikrofluidischen Wirkstoffverteilung und Nährstoffversorgung, Glas- und Si-Chips sowie anderen Nadelstrukturen als auch von DNA-Elektroden.

  • Ansprechpartner Dr. rer. nat. Claus Duschl
  • Einrichtung Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI
  • Arbeitsgruppe Abt. Zelluläre Biotechnologie
  • Fachgebiet Tissue Engineering
  • Straße Am Mühlenberg 13
  • Postleitzahl 14476
  • Stadt Potsdam
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 331 58187-300
  • Fax +49 331 58187-399
  • E-Mail Claus.Duschl[at]ibmt.fraunhofer.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Zelluläre Biotechnologie, Lab- und Chipsysteme, Manipulation und Handhabung von Zellen, Mikro- und Nanotechnologie.

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Sonntag, 19 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Dr. Alfonso Lampen
  • Arbeitsgruppe Abteilung Lebensmittelsicherheit
  • Fachgebiet Tissue Engineering
  • Straße Thielallee 88-92
  • Postleitzahl 14195
  • Stadt Berlin
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)30 - 8412 37 47
  • Fax +49 (0)30 - 8412 30 03
  • E-Mail Alfonso.Lampen[at]bfr.bund.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Gastrointestinale Barriere, wirkungsbezogene zellbasierte Biotestsysteme.

Forschungszentrum Borstel

Sonntag, 19 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Helmut Haas
  • Arbeitsgruppe Laborgruppe Zelluläre Allergologie
  • Fachgebiet Immunologie
  • Straße Parkallee 22
  • Postleitzahl 23845
  • Stadt Borstel
  • Telefon +49 (0)4537 - 188 4400
  • E-Mail hhaas[at]fz-borstel.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Immunmodulation durch parasitäre Würmer (Schistosoma mansoni), Identifikation entzündungshemmender Wirkstoffe. Parasitäre Würmer für die Entwicklung neuartiger Strategien zur Therapie und Prophylaxe von Allergien und Autoimmun-Erkrankungen.

PRIMACYT Cell Culture Technology GmbH

Sonntag, 19 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Dieter Runge
  • Fachgebiet Organforschung
  • Straße Hagenower Str. 73
  • Postleitzahl 19061
  • Stadt Schwerin
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)385 - 39 93 600
  • Fax +49 (0)385 - 39 93 602
  • E-Mail info[at]primacyt.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Zellkulturen (Hepatozyten als biosensorisches System für pharmakologisch-toxikologische Untersuchungen von Medikamenten und Umweltstoffen).

Institut für Zelltechnologie e.V. (IZT)

Sonntag, 19 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Prof. Dr. Dieter G. Weiss
  • Fachgebiet Toxikologie, Ausbildung
  • Straße Blücherstr. 63
  • Postleitzahl 18055
  • Stadt Rostock
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)381-4905-621
  • Fax +49 (0)381-4905 623
  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Live cell imaging, Mikroskopie-Schulungskurse, Cellomics, Indentifizierung toxischer Substanzen in Zellkulturen, Messungen der Medikamentenwirkungen in lebenden Zellen, zelluläre Biosensoren für die Biomedizin und Umweltanalytik, Beratung, Aus- und Weiterbildung.

  • Ansprechpartner Dr. Vivian Kral
  • Einrichtung Institut für Pharmazie
  • Arbeitsgruppe invitrotrain, Trainingskurse zu Ersatzmethoden
  • Fachgebiet Ausbildung
  • Straße Königin-Luise-Str. 2+4
  • Postleitzahl 14195
  • Stadt Berlin
  • Land Deutschland
  • Telefon +49 (0)30 - 838 532 19
  • Fax +49 (0)30 - 838 543 99
  • E-Mail kral[at]zedat.fu-berlin.de
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Trainingskurse zu Ersatzmethoden, alternative (tiereinsatzfreie) Testmethoden zur Identifizierung möglicher gefährdender Substanzen (Bereich Kosmetik und Chemikalien).

PharmaInformatic

Sonntag, 19 April 2015 00:00
  • Ansprechpartner Dr. Wolfgang Boomgaarden
  • Fachgebiet In silico-Methoden
  • Straße Friesenstr. 36
  • Postleitzahl 26721
  • Stadt Emden
  • Land Deutschland
  • Telefon +49-4921-993360
  • Fax +49-4921-993361
  • E-Mail info[at]pharmainformatic.com
  • Beschreibung des Fachgebiet

    Prognose der oralen Bioverfügbarkeit im Menschen, Chemieinformatik.